TheaterXlogowhite

THEATER

Kalendar

 

Open Calls

 

Über uns

 

Friends of X

 

 

 

 

 

 

 

 

Datenschutz

 

Impressum

 

Netzwerk

 

Trägerverein

 

 

 

 

webdesign und Fotos: Veronica Schiavo

veronicaschiavo@gmail.com

HEIMAT DEINE SCHNAUZE!

Programm von Januar bis April 2019



facebook
instagram

JANUAR        FEBRUAR        MÄRZ       APRIL     II    THEMA        TICKETS         OPEN CALL

JANUAR

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31

So 13.01.2019 und Di 15.01.2019

19:30 Uhr

Ort: THEATER X

 

Die Ursprünge der Welt

 

Und deine Vulva so? Heute schon hart geworden? Wild und blutig, haarig und schräg?
„Hää? Ich dachte, die sei weich & frisch, aus nix weiter bestehend als einem Loch, das nach Blumen duftet und eigentlich gar nicht da ist.“

Echt jetzt? Wer hat uns diesen Scheiß eigentlich eingebrockt? WIR erzählen euch anderen Scheiß. Schämet euch nicht und kommt zahlreich!
Ein Adaption des Comics „Der Ursprung der Welt“ von Liv Strömquist.

 

Von: FoK*ollektiv


(Fruit of Knowledge * Theater- & Bildungskollektiv)

Schauspieler*innen: Nadja Zimmermann, Josephine Witt, Melanie Irmey, Lena Sänger, Luise Köhler, Mira Rühl, Mariby Romero, Gwendolin Ott, Sarah Berendes, Lena Mengel u.a.

Regie: FoK*ollektiv


Kostüm: Carola von der Dick und Sabine Kuhn

Dramaturgie: Carina Sperk

 

stempel-ausgebucht
FotoDerUrsprungderWelt.PNG

FEBRUAR

2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28

Fr 01.02.2019

19:30 Uhr

Ort: THEATER X

 

HerStories:  „Von König Horst… Û Çîrokên din“

 

König Horst sitzt auf seinem Thron und überblickt sein Reich, das sich in Ordnung und Ruhe unter seinem Blick erstreckt. König Horst liebt seine Ordnung…
Doch plötzlich fangen die Berge um sein Reich zu erzittern. Die Erde bebt. Ein riesiger Spalt bricht auf und Menschen strömen herein. Sie schwingen bunte Fahnen, schreien und singen und sie erzählen. Sie erzählen ihre Geschichten:

Siname, die, der der Kopf raucht vor Sorgen; Maria die den Pfarrer hereingelegt hat und die palästinensische Prinzessin, die es schaffte die Sonne einzufangen.

Sie alle haben ihre Geschichten des Widerstands dabei.

 

Erzählvorstellung auf kurdisch & deutsch
von und mit Mohammed Kello & Annika Füser

 

 

HerStories-2

Fr 08.02.2019 und Sa 09.02.2019

Fr 15.02.2019 und Sa 16.02.2019

19:30 Uhr

Ort: THEATER X

 

Liebe Welt, seit wann bist du hetero?

 

„Hey du wirfst den Ball voll hetero!“ „Hast du die Schuhe gesehen? Richtig lesbisch!“
Das Stück ist ein Ausflug in eine verdrehte Welt – eine Welt, in der schwul und lesbisch sein normal und hetero sein irgendwie anders ist… (aber auch ganz spannend. Wirklich! Wir sind da tolerant. #prohetero!)
Aber was ist schon normal? Wie sehen „normale“ Jungs und „normale“ Mädchen aus? Wie liebt und lebt es sich „normal“? … und ist das überhaupt interessant?

 

ENSEMBLE: neXt GENERATION

 

Dies ist eine selbstgeschriebene Eigenproduktion des

Regiekollektivs „NeXt Generation“.
Wir machen alles selbst – von Dramaturgie über Technik bis hin zur Regie.

 

Coaches: Annika Füser & Gwen Lesmeister

 

Spezialgast: Mike Momo

 

IMGL6885.JPG
15122018-IMG7977
writinginmotionWorkshop

So 17.02.2019 WORKSHOP

13:00-18:00 Uhr

Ort: THEATER X

 

Writing in motion

 

Der Workshop "Writing-in-Motion" ist ein eintägiger Workshop, der junge, marginalisierte Menschen dazu motivieren und ermutigen soll, sich beim Schreiben frei auszudrücken. Der Workshop wird von erfahrenen Berliner Poetry Slammer*innen, Journalist*innen, Aktivist*innen, Comedians und kreativen Autor*innen geleitet. Die Teilnehmer*innen können sich das Genre auswählen (Comedy, Poesie, Fiktion / Sachliteraturen) mit dem sie arbeiten wollen und werden von den erfahrenen Mentor*innen aus aller Welt, dabei begleitet.
 

The "Writing-in-Motion" workshop is a one-day workshop which motivates and encourages young people from marginalized communities to freely express themselves, without judgement, through writing. The workshop will be led by experienced Berlin-based poets, journalists, activists, comedians, and creative writers. Participants can choose the medium (comedy, poetry, fiction/non-fiction) they would like to work with or learn more about it. These experienced mentors from all around the world, will personally guide participants in writing techniques, forms, and performance styles.

 

 

 

im Rahmen des Durchstarten Projektes:
„Fest-Geschrieben!?-Eine widerständige Schreibwerkstatt“


Dieser Workshop wird in Deutsch und Englisch stattfinden.
 

Bei Bedarf können auch folgende Sprachen abgedeckt werden:
Spanisch, Französisch und Portugiesisch


 

Anmeldung unter: jasmin.ibrahim@grenzen-los.eu
 

Fr 22.02.2019 und Sa 23.02.2019

19:30 Uhr

Ort: THEATER X

 

Avanti Popolo

 

Thorsten macht Technik Cleaning Catering bei einer Podiumsdiskussion im Jahr 2048. Die drei Jobs wurden alle zusammengelegt. Auf dem Podium diskutieren sie: Mit wem sollen wir kämpfen? Mit dem Volk? Nein! Mit dem Popolo! Also den Leuten? Nein, nicht mit dem Volk, sondern aus der Bevölkerung. Mit den Eliten? Oder jede*r für sich? Thorsten ist kein Teil der Diskussion, er und Hannah, die das Podium moderiert verstehen zunehmend nicht mehr den Sinn des Gesprächs, bis sie Inspiration von einigen

geschichtlichen Figuren bekommen...

 

Von und mit: Robert Rating, Ahmed Shah, Nihan Kirmanoglu, Lena Hellwig

Textgrundlage: Jürgen Maier und S.K.E.T.

 

 

 

 

AvantiPopoloSKET.JPG

14:30

MÄRZ

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31

Fr 01.03.2019 und Sa 02.03.2019

18:30 Uhr

Ort: THEATER X

 

YouTube

 

#konsum #jugendliche #internet #selfie #ichmussgutaussehen

Wir sind Jugendliche, die in der #konsum #mediengesellschaft drinnen stecken. Nicht nur wir – nein – alle sind Teil davon. Das einzige, was noch zählt, ist #geld, #aussehen und

#sichiminternetzeigen, aber was oder wer fördert das? Und wohin geht unsere YouTube-Generation? Das wollen wir entdecken, #machstdumit?

 

Von und mit: Ella, Ida und Mathilda

 

 

 

20:00 Uhr

Ort: THEATER X

 

Pretty when you cry

 

Im Rahmen ihres freien Projektes beschäftigten sich die fünf Schauspielstudentinnen mit ihrer Zukunft als Frau im Theater. 

 

Schauspielerinnen: Therese Lösch, Milena Schedle, Aysima Ergün, Sarah Quarshie, Barbara Colceriu

 

 

 

 

 

Ytgeneration-2
Prettywhenyoucry

Sa 09.03.2019 WORKSHOP

13:00-18:00 Uhr

Ort: THEATER X

 

How is theatre made?

 

How is Theatre made? Wie wird Theater gemacht?

Bist du zwischen 14 - und 21 Jahre alt und hast Lust auf Theater? Dann komm zu unserem Workshop bei dem du einen Einblick bekommst was hier im Theater X alles so passiert. Was braucht es damit man ein Theaterstück aufführen kann? Auf jeden Fall Menschen die Schauspielen und Regie machen, wir müssen entscheiden was wir auf der Bühne sagen wollen und es braucht Leute vor und hinter der Bühne: Kostüm, Licht und Video z.B.!

 

Wenn ihr dabei sein wollt oder eine Info braucht dann schreibt an:

 

intendanz@theater-x.de

 

 

 

 

IMG3134-1

Fr 29.03.2019 und Sa 30.03.2019

19:30 Uhr

THEATER X

 

Heimat deine Schnauze

 

Vor idyllischem Alpen- panorama spaziert eine junge blonde Familie an einem Gebirgsbach entlang. Im Hintergrund ein Jahrmarkt, ein kleines Städtchen und ein Helikopter, der wachend über der Szenerie schwebt. Das Bild – überschrieben mit „Die Ordnung“ – stammt von der aktuellen CSU und flimmert auf einer Großleinwand in einem wissenschaftlichen Labor. Vor der Leinwand sitzt eine Gruppe staunender Wissenschaftler*innen, die beschließen, einen geheimen Agenten nach Europa zu schleusen, um den tieferen Sinn dieser Szene auf den Grund zu gehen.
Es beginnt eine Reise ins Herz deutscher Heimatphantasien, durch das absurd-brutale Portal von Seehofers Heimatministerium, die Bilderwelt deutscher Heimatfilme, mitten hinein in ein neu eingerichtetes Heimatmuseum voller Objekte, die im Laufe der Nacht erwachen, um sich gegen ihre Zurschaustellung zur Wehr zu setzen und andere, eigene Geschichten zu erzählen.

 

eine Koproduktion von

Theater X, Club al Hakawati und ZK/U

von und mit:
Mohammed Kello, Mouyyad Al Masri, Anna König, Mayada Darwiche, Marga Zenth, Ousmane Diallo, Roshin Bilal, Taner Özkan, Mohamed Al-Hafian, Kreshnik Ramadani.
Regie: Ahmed Shah
Co-Regie: Mohammed Kello, Mouyyad Al Masri
Regieassistenz: Mayada Darwiche
Dramaturgie: Nils Erhard
Bühnenbild: Alex Head, Veronica Schiavo

(mit Unterstützung von Anna Kostreva, Fabrizio Dal Vera und Ki Hyun Park)
Kostüm: Veronica Schiavo (mit Unterstützung von Jana Böhm)

Kartoffel Kostüm: Olivia Ballard
Licht und Technik: Abdulmajid Sedawi, Johnson, Christian, Zyneb Cengiz
Sound: Alex Head
Video: Blaise Baneh, Kreshnik Ramadani
Koordination: Nils Erhard
Projektleiterin: Jana Böhm

Venue manager: Miodrag Kuč

Danke an: Francesco Mugnari und Jogida

 

18112018-IMG5400
FESTIWALLA
FESTIWALLA

weitere Informationen zum Projekt

Heimat28

weitere Informationen zum Projekt

APRIL

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30

Fr 05.04.2019 und Sa 06.04.2019

19:30 Uhr

THEATER X

 

+ Sa 13.04.2019 um 14:00 Uhr

im Deutsche Historische Museum

 

Heimat deine Schnauze

 

Vor idyllischem Alpen- panorama spaziert eine junge blonde Familie an einem Gebirgsbach entlang. Im Hintergrund ein Jahrmarkt, ein kleines Städtchen und ein Helikopter, der wachend über der Szenerie schwebt. Das Bild – überschrieben mit „Die Ordnung“ – stammt von der aktuellen CSU und flimmert auf einer Großleinwand in einem wissenschaftlichen Labor. Vor der Leinwand sitzt eine Gruppe staunender Wissenschaftler*innen, die beschließen, einen geheimen Agenten nach Europa zu schleusen, um den tieferen Sinn dieser Szene auf den Grund zu gehen.
Es beginnt eine Reise ins Herz deutscher Heimatphantasien, durch das absurd-brutale Portal von Seehofers Heimatministerium, die Bilderwelt deutscher Heimatfilme, mitten hinein in ein neu eingerichtetes Heimatmuseum voller Objekte, die im Laufe der Nacht erwachen, um sich gegen ihre Zurschaustellung zur Wehr zu setzen und andere, eigene Geschichten zu erzählen.

 

eine Koproduktion von

Theater X, Club al Hakawati und ZK/U

von und mit:
Mohammed Kello, Mouyyad Al Masri, Anna König, Mayada Darwiche, Marga Zenth, Ousmane Diallo, Roshin Bilal, Taner Özkan, Mohamed Al-Hafian, Kreshnik Ramadani.
Regie: Ahmed Shah
Co-Regie: Mohammed Kello, Mouyyad Al Masri
Regieassistenz: Mayada Darwiche
Dramaturgie: Nils Erhard
Bühnenbild: Alex Head, Veronica Schiavo

(mit Unterstützung von Anna Kostreva, Fabrizio Dal Vera und Ki Hyun Park)
Kostüm: Veronica Schiavo (mit Unterstützung von Jana Böhm)

Kartoffel Kostüm: Olivia Ballard
Licht und Technik: Abdulmajid Sedawi, Johnson, Christian, Zyneb Cengiz
Sound: Alex Head
Video: Blaise Baneh, Kreshnik Ramadani
Koordination: Nils Erhard
Projektleiterin: Jana Böhm

Venue manager: Miodrag Kuč

Danke an: Francesco Mugnari und Jogida

 

18112018-IMG5400

weitere Informationen zum Projekt

Heimat28

weitere Informationen zum Projekt

Fr 12.04.2019, Sa 13.04.2019

und So 14.04.2019

19:30 Uhr

Ort: THEATER X

 

Kabarette die Welt! Part 2

 

Unser Kabarett liegt am Ende der Welt, nirgendwo auf der Welt vielleicht, oder überall wo die Leiden der Menschheit zum Schweigen gebracht wurden. Es wird nicht schwierig für euch uns zu finden, denn die Geister von früher kreisen traurigerweise immer noch hier herum. Sie sind nämlich nie wirklich verschwunden. Wir sind hinter der goldenen Tür, hinter welcher der modrige Geruch hervorkommt. Liebes Publikum, tretet ein und fühlt euch wie zuhause aber macht es euch nicht zu gemütlich! Wir nehmen euch mit auf eine kabarettistische Reise zu der verlorenen Novemberrevolution in Deutschland 1918 und den Kämpfen in den folgenden, nicht so goldenen, 20er Jahren. Seid gefasst auf abwechslungsreiche Showeinlagen. Mit dabei: Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, welche uns über den Spartakusbund berichten und der Frage nachgehen werden: Was wäre wenn - es zur einer Revolution gekommen wäre? Die rechten Freikorps, die sich selbst eingeladen haben. Außerdem mit spannenden Themen, wie der Bewegung der Frauen zur Erkämpfung ihrer Rechte, der Anti-kolonialen Bewegung sowie der Aufbau der Räterrepublik und vielen vielen mehr. 

 

ENSEMBLE: S.K.E.T.

Die Schnelle Kulturelle Eingreiftruppe (S.K.E.T.) ist ein am Theater X ansässiges Theaterkollektiv. 

 

An dieser Produktion arbeiteten: Robert Rating, Annika Füser, Rhea Schmitt, Mazyar Rahmani, Nihan Kirmanoglu, Kreshnik Gashi, Paul Meurer, Kathi Kolmans

 

Spielleitung: Ahmed Shah

 

 

 

11112018-IMG4525
11112018-IMG4522

Wessen Bühne? Deine Bühne! Mach mit bei...

 

STÜCKBEGLEITENDE WORKSHOPS

 

Für unsere Eigenproduktionen Heimat deine Schnauze! und Liebe Welt, seit wann bist du hetero? können stückbegleitende Workshops für interessierte Gruppen und Schulklassen angeboten werden.

 

Weitere Informationen & Anmeldung unter:

 

jasmin.ibrahim@theater-x.de

 

 

 

 

Eintritt: Auf Spendenbasis (1-15 €)


Abendkasse ab 30 min. vor Veranstaltungsbeginn.


Terminanfragen an:

intendanz@theater-x.de

 

Barrierefreier Zugang und rollstuhlgerechte Toiletten

Plakat2019

HEIMAT DEINE SCHNAUZE!

 

„Heimat deine Schnauze!“ sagen wir auch im zweiten Teil unserer Spielzeit zu allen, die versuchen die Verteidigung der sogenannten ‚Heimat‘ für rechte Hetze und Mobilisierung einzusetzen. Wer glaubt – wie Seehofer behauptet – „Migration ist die Mutter aller Probleme“, verliert den Blick für die tatsächlichen Ursachen sozialer Ungerechtigkeit.
 
Denn es geht weder dem selbsternannten Heimatminister, noch den rechten Scharfmachern der so genannten „Alternative“ um eine Verbesserung der Lebensumstände derer, die sie mit ihrem
Heimatgeschwafel einlullen wollen. Im Gegenteil: Aktuelle Politiken werden die sozialen und
ökonomischen Ungleichheiten vergrößern. Zugleich werden im Namen der Verteidigung der heimaltlichen Ordnung neue Polizeigesetze formuliert, die das Recht auf Gegenrede aushöhlen und Widerstand gegen Ungerechtigkeit und zivilgesellschaftliche Organisation kriminalisieren.
Deshalb laden wir Euch erneut ein, zu einem Programm aus politischer Kunst, solidarischer
Auseinandersetzung und Raum für widerständige Organisierung.


facebook
instagram

SPIELZEIT 2018

Create a website