TheaterXlogowhite

THEATER

Presse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kalendar

 

Open Calls

 

Über uns

 

Friends of X

 

 

 

 

 

 

 

 

Datenschutz

 

Impressum

 

Netzwerk

 

Trägerverein

 

 

 

 

webdesign und Fotos: Veronica Schiavo

veronicaschiavo@gmail.com

HEIMAT DEINE SCHNAUZE!

Programm von April bis Juni 2019



facebook
instagram

     APRIL        MAI        JUNI                       II    THEMA        TICKETS         OPEN CALL

APRIL

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30

Sa 13.04.2019

14:00 Uhr

Ort: Deutsche Historische Museum

 

Heimat deine Schnauze

 

Vor idyllischem Alpen- panorama spaziert eine junge blonde Familie an einem Gebirgsbach entlang. Im Hintergrund ein Jahrmarkt, ein kleines Städtchen und ein Helikopter, der wachend über der Szenerie schwebt. Das Bild – überschrieben mit „Die Ordnung“ – stammt von der aktuellen CSU und flimmert auf einer Großleinwand in einem wissenschaftlichen Labor. Vor der Leinwand sitzt eine Gruppe staunender Wissenschaftler*innen, die beschließen, einen geheimen Agenten nach Europa zu schleusen, um den tieferen Sinn dieser Szene auf den Grund zu gehen.
Es beginnt eine Reise ins Herz deutscher Heimatphantasien, durch das absurd-brutale Portal von Seehofers Heimatministerium, die Bilderwelt deutscher Heimatfilme, mitten hinein in ein neu eingerichtetes Heimatmuseum voller Objekte, die im Laufe der Nacht erwachen, um sich gegen ihre Zurschaustellung zur Wehr zu setzen und andere, eigene Geschichten zu erzählen.

 

eine Koproduktion von

Theater X, Club al Hakawati und ZK/U

von und mit:
Mohammed Kello, Mouyyad Al Masri, Anna König, Mayada Darwiche, Marga Zenth, Ousmane Diallo, Roshin Bilal, Taner Özkan, Mohamed Al-Hafian, Kreshnik Ramadani.
Regie: Ahmed Shah
Co-Regie: Mohammed Kello, Mouyyad Al Masri
Regieassistenz: Mayada Darwiche
Dramaturgie: Nils Erhard
Bühnenbild: Alex Head, Veronica Schiavo

(mit Unterstützung von Anna Kostreva, Fabrizio Dal Vera und Ki Hyun Park)
Kostüm: Veronica Schiavo (mit Unterstützung von Jana Böhm)

Kartoffel Kostüm: Olivia Ballard
Licht und Technik: Abdulmajid Sedawi, Johnson, Christian, Zyneb Cengiz
Sound: Alex Head
Video: Blaise Baneh, Kreshnik Ramadani

Fotos: Fabrizio Dal Vera
Koordination: Nils Erhard
Projektleiterin: Jana Böhm

Venue manager: Miodrag Kuč

Danke an: Francesco Mugnari und Jogida

 

18112018-IMG5400
IMG0209
IMG9874

Fr 12.04.2019, Sa 13.04.2019

und So 14.04.2019

19:30 Uhr

Ort: THEATER X

 

Kabarette die Welt! Part 2

 

Unser Kabarett liegt am Ende der Welt, nirgendwo auf der Welt vielleicht, oder überall wo die Leiden der Menschheit zum Schweigen gebracht wurden. Es wird nicht schwierig für euch uns zu finden, denn die Geister von früher kreisen traurigerweise immer noch hier herum. Sie sind nämlich nie wirklich verschwunden. Wir sind hinter der goldenen Tür, hinter welcher der modrige Geruch hervorkommt. Liebes Publikum, tretet ein und fühlt euch wie zuhause aber macht es euch nicht zu gemütlich! Wir nehmen euch mit auf eine kabarettistische Reise zu der verlorenen Novemberrevolution in Deutschland 1918 und den Kämpfen in den folgenden, nicht so goldenen, 20er Jahren. Seid gefasst auf abwechslungsreiche Showeinlagen. Mit dabei: Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, welche uns über den Spartakusbund berichten und der Frage nachgehen werden: Was wäre wenn - es zur einer Revolution gekommen wäre? Die rechten Freikorps, die sich selbst eingeladen haben. Außerdem mit spannenden Themen, wie der Bewegung der Frauen zur Erkämpfung ihrer Rechte, der Anti-kolonialen Bewegung sowie der Aufbau der Räterrepublik und vielen vielen mehr. 

 

ENSEMBLE: S.K.E.T.

Die Schnelle Kulturelle Eingreiftruppe (S.K.E.T.) ist ein am Theater X ansässiges Theaterkollektiv. 

 

An dieser Produktion arbeiteten: Robert Rating, Annika Füser, Rhea Schmitt, Mazyar Rahmani, Nihan Kirmanoglu, Kreshnik Gashi, Paul Meurer, Kathi Kolmans

 

Spielleitung: Ahmed Shah

 

 

 

11112018-IMG4525
11112018-IMG4522

Di 23.04.2019 bis Sa 27.04.2019

ab 15:00 Uhr

 

Ort: THEATER X

 

Ferienakademie

 

Kein Bock auf Rechts?

Bock auf selbstgemachte Kultur?

 

Dann ist die Theater X-Ferienakadame genau das Richtige für dich!

Unter anderem mit:

Neuen Theaterprojekten, Jamsessions, Einblicke in unsere Werkstatt, wo wir die Bühne selbst gestalten.

Nehmt auch teil an unseren Vorbereitungen für das

internationale Camp in Juni ,die das nächste CommUnity Kulturfestival - das Festiwalla - organisieren wird.

Meldet euch bei uns unter: ensemble@theater-x.de

Oder kommt einfach vorbei!

Wir freuen uns auch Euch!

 

Dienstag 23.04. 17:00 bis 20:00 Uhr: Theaterspiele & Kennenlernen

Mittwoch 24.04. 15:00 bis 20:00 Uhr: Kostüm- und Bühnenworkshop & Proben für neue Stücke

Donnerstag 25.04. 15:00 bis 20:00 Uhr: Gemeinsames Chillen & Proben für neue Stücke

Freitag 26.04. 15:00 bis 20:00 Uhr: Musik, Jamsessions & Proben für neue Stücke

Samstag 27.04. 14:00 bis 19:00 Uhr: Wir organisieren ein Festival, sei dabei und erfahre mehr über das FESTIWALLA CAMP!

 

 

 

IMG3134-1

Sa 27.04.2019

19:30 Uhr

 

Ort: THEATER X

 

Filmforum "Farianas: Die Rückkehr ehemaliger Guerrilla Kämpferinnen ins Zivilleben“

 

Kurzdoku und Filmforum:

KOLUMBIEN. Ehemalige Guerrilla

Kämpferinnen auf dem Weg zurück in die Legalität.

 

Das kolumbianische Kollektiv „Unidos por la Paz - Alemania“ (Vereint für den Frieden - Deutschland) lädt ein zum Filmforum „Farianas: die Rückkehr ehemaliger Guerrilla Kämpferinnen ins

Zivilleben“. Im Rahmen der Veranstaltung wird die Kurzdoku „Nunca invisibles, mujeres farianas, adiós a la guerra“ (niemals unsichtbar, FARC-Frauen nach dem Krieg) auf Spanisch mit deutschen

Untertiteln gezeigt. Anschliessend findet ein direktes

Skype- Gespräch mit „Farianas“ in Kolumbien statt. Auf Spanisch mit deutscher Simultanübersetzung.

 

Regie und Produktion: Liliany Obando

Eine erinnerungshistorische Initiative von FARC-Frauen.

 

 

 

LoGOUPA

14:30

MAI

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30 31

Fr 10.05.2019

11:30 Uhr

und 19:30 Uhr

Ort: THEATER X

 

Liebe Welt, seit wann bist du hetero?

 

*Veranstaltung im Rahmen des Queer History Month

 

„Hey du wirfst den Ball voll hetero!“ „Hast du die Schuhe gesehen? Richtig lesbisch!“
Das Stück ist ein Ausflug in eine verdrehte Welt – eine Welt, in der schwul und lesbisch sein normal und hetero sein irgendwie anders ist… (aber auch ganz spannend. Wirklich! Wir sind da tolerant. #prohetero!)
Aber was ist schon normal? Wie sehen „normale“ Jungs und „normale“ Mädchen aus? Wie liebt und lebt es sich „normal“? … und ist das überhaupt interessant?

 

ENSEMBLE: neXt GENERATION

 

Dies ist eine selbstgeschriebene Eigenproduktion des

Regiekollektivs „NeXt Generation“.
Wir machen alles selbst – von Dramaturgie über Technik bis hin zur Regie.

 

Coaches: Annika Füser & Gwen Lesmeister

 

Spezialgast: Mike Momo

 

Anmeldung für die Schulaufführung mit Workshop (11:30 Uhr) Der Workshop wird von queer@school vom Jugendnetzwerk Lambda BB e.V. angeboten. Reservierung von Schulklassen über


reservierung@theater-x.de

 

mit dem Betreff „Schule QHM“ bis zum Sonntag, 06.5. Kapazität für ca. 60 Schüler_innen.

 

Weitere Informationen zum Lambda BB e,V.:

Das Jugendnetzwerk Lambda BB ist der erste und einzige Jugendverband für schwule, lesbische, bi, trans* inter* und queere (lsbtiq*) Jugendliche, bis 27 Jahre, in Berlin und Brandenburg. Teil von Lambda ist das Projekt queer@school.

 

IMGL6885.JPG
15122018-IMG7977

JUNI

1  2  3  4  5  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30

07-08-09.06.2019

FESTIWALLA
FESTIWALLA

BRENNPUNKT EUROPA

FESTIWALLA CAMP

Do 06, Sa 08. und So 09.06.2019

 

19:30 Uhr

 

Ort: Theater X

 

La Plaga - Die Rückkehr der Ratten

 

Eine internationale Kooperation des Theater X (Berlin) und Teatro Trono (El Alto)

 

Bei der feierlichen Eröffnung der Mall of Berlin und des Shopping Centers Bolivia gibt es zeitgleich einen Knall. Zwei Löcher tun sich auf: Eingänge, auf beiden Seiten des Globus, zu Schächten, Tunneln und Kanalisationkanälen. Dort unten hausen Fantasmen -  Gespenster der Vergangenheit. Aufgescheuchte Ratten, NS-Funktionäre in

neuen Gewändern, Klaus Barbie, CIA und BND Agenten, Widerstandskämpfer_innen, die Kinder von Izeux, Drogenbosse,  Mienenarbeiter_innen und Militärs. Je tiefer gegraben wird, desto deutlicher werden die aktuellen und historischen Verstrickungen und Verbindungen, die es  zwischen den Kontexten in Berlin und El Alto gibt.

In verschiedenen Teilen der Welt ist ein Erstarken der Rechten zu beobachten, so auch in Europa und Teilen Lateinamerikas. Die Ensembles aus El Alto und Berlin vereint die Suche nach Antworten auf die Frage wie wir darauf reagieren können. Was müssen wir aus der Vergangenheit lernen um zu verstehen was gerade politisch passiert? Wie kann uns ein Blick über Ländergrenzen und Kontinente hinaus dabei helfen?

 

Die erste Version des Stückes „LA PLAGA“ (dt. Die Plage) hatte ihre Premiere im März in El Alto, Bolivien. Ein paar Monate und einige Weiterentwicklungen später wird nun die zweite Version des Stückes in Berlin

aufgeführt.

 

Theater X:

Isi André Toko, Saira Amjad, Dalia El-Heit, Lena Hellwig, Jasmin Ibrahim, André Iliev,  Katharine Kolmans, Sheila Maretta

Regie: Annika Füser & Ahmed Shah

Musik: Tim Degner

Teatro Trono:

Creación y dirección colectiva (kollektive Kreation und Regie): Lenia Orellana Gomez, Maya Cahua Laura, Luis Montoya, Abel Cahua Laura, Luis Vasquez,

Daniela Orellana Gomez, Reyna Mamani Mita, Sergio Mamani Tambo

 

 

 

Laplaga
LaPlaga2
LaPlaga3

PRESSEMITTEILUNG

Fr 24.06.2019 

19:30 Uhr

 

Ort: THEATER X

 

UnruheSTIFTer - Live-Radioshow

 

Eine Kooperation des Theater X mit sub_text radio

 

Am Anfang war das Wort… wirklich? Dieser Abend ist auf jeden Fall ganz den Wörtern gewidmet: Ob große Ereignisse oder kleine Gesten, ob Kurzgeschichten, Hakawatis oder Lyrikkaraoke, Texte von uns, von Euch, geschrieben oder improvisiert, erzählt, performt oder gesungen. UnruheSTIFTer ist literarischer Sand im Getriebe des täglichen Bullshits, poetische Gegenwartsbewältigung und voll von Geschichten über diese und andere Welten. Say it loud, say it clear! ...weil Wörter zu Taten führen und es viel zu tun gibt.*

 

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit sub_text radio und wird live

gestreamt unter https://threadsradio.com/

*Die Veranstaltung ist mehrsprachig. Falls Flüsterübersetzung gebraucht wird organisieren wir das am Abend gemeinsam.

 

 

 

WhatsAppImage2019-03-26at15.22.56.jpeg

Wessen Bühne? Deine Bühne! Mach mit bei...

 

STÜCKBEGLEITENDE WORKSHOPS

 

Für unsere Eigenproduktionen Heimat deine Schnauze! und Liebe Welt, seit wann bist du hetero? können stückbegleitende Workshops für interessierte Gruppen und Schulklassen angeboten werden.

 

Weitere Informationen & Anmeldung unter:

 

jasmin.ibrahim@theater-x.de

 

 

 

 

Eintritt: Auf Spendenbasis (1-15 €)


Abendkasse ab 30 min. vor Veranstaltungsbeginn.


Terminanfragen an:

intendanz@theater-x.de

 

Barrierefreier Zugang und rollstuhlgerechte Toiletten

PlakatSpielzeitSommer

HEIMAT DEINE SCHNAUZE!

 

„Heimat deine Schnauze!“ sagen wir auch im zweiten Teil unserer Spielzeit zu allen, die versuchen die Verteidigung der sogenannten ‚Heimat‘ für rechte Hetze und Mobilisierung einzusetzen. Wer glaubt – wie Seehofer behauptet – „Migration ist die Mutter aller Probleme“, verliert den Blick für die tatsächlichen Ursachen sozialer Ungerechtigkeit.
 
Denn es geht weder dem selbsternannten Heimatminister, noch den rechten Scharfmachern der so genannten „Alternative“ um eine Verbesserung der Lebensumstände derer, die sie mit ihrem
Heimatgeschwafel einlullen wollen. Im Gegenteil: Aktuelle Politiken werden die sozialen und
ökonomischen Ungleichheiten vergrößern. Zugleich werden im Namen der Verteidigung der heimaltlichen Ordnung neue Polizeigesetze formuliert, die das Recht auf Gegenrede aushöhlen und Widerstand gegen Ungerechtigkeit und zivilgesellschaftliche Organisation kriminalisieren.
Deshalb laden wir Euch erneut ein, zu einem Programm aus politischer Kunst, solidarischer
Auseinandersetzung und Raum für widerständige Organisierung.

SPIELZEIT 2018

SPIELZEIT 2019/1


facebook
instagram
Create a website